Das grosse Bild sehen!

Wunsch nach Aktivierung und Angleichung in der Zusammenarbeit.

Von Femke Morf

„Können wir, als Team ohne gegenseitige Abstimmung, ohne messbaren und teamübergreifenden Fokus produktiv und innovativ arbeiten?“
Im intensiven Alltag verlieren wir den Blick für relevante Themen. Wir verlieren oftmals den Blick für das grosse Bild, versinken in Details und finden keine Zeit, um uns über die wichtigen Initiativen auszutauschen.
Die 4x4 Gewinnt-Methode gibt Anstoss zur transparenten Zusammenarbeit im Team und aktiviert das Individuum und das Team, den Fokus gemeinsam zu setzen.
In einem Workshop wird der gemeinsame Fokus erarbeitet. Daraus werden die 4 wichtigen Themen und je 4 relevante Initiativen, welche in naher Zukunft verfolgt werden, gemeinsam definiert.
Mit einer klaren gegenseitigen Abstimmung, sowie der Kommunikation über persönlichen Grenzen hinweg und den Blick für das grosse Ganze, gibt die Methode Anstoss zu einer motivierenden und zielgerichteten Arbeitsweise.

Wie erreiche ich eine aktive und zielgerichtete Zusammenarbeit im Team?

Ausgangslage

Als Innovation Managerin bei einer Direct Marketing Firma bin ich zuständig für die Innovationskultur und für die Innovationsprozesse neuer Produkte.
Das Innovationsteam bringt jährlich ca. 80 neue Produkte auf den Markt, davon sind ca. 30 Produkte Eigenentwicklungen. Das Alltagsgeschäft nimmt die Mitarbeiter stark in Anspruch und sie sind nur bedingt bereit, Freiraum für Innovation zu schaffen. Darin steckt meine grosse Herausforderung. Alltagsgeschäft versus Innovationszeit. Mein Wunsch ist es, dass die Mitarbeiter Innovationszeit als Teil des Alltagsgeschäfts verstehen.

Vorgehen und Methodenanwendung

Die Workshop-Schritte lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Begrüssung und Einführung des Workshops
Der Moderator begrüsst die Teilnehmer und erklärt das Ziel des Workshops.

Durchführung des Workshops
Anhand eines Warm-ups mit den Animal Mix-Karten steigen wir spielerisch in den Workshop ein.

Ich stelle zwei Fragen:

  • Welche Eigenschaften der Animal Mix-Karten verbindet ihr mit der Firma heute?
  • Welche Eigenschaften der Animal Mix-Karten braucht die Firma in 5-10 Jahren, um aktuell zu bleiben?

Ich lasse den Teilnehmern 10 Minuten Zeit, ihre Karte zu wählen und die Eigenschaften dazu zu definieren.
Jeder hängt seine Karten an die Wand und erklärt seine Sicht und Haltung dazu.
Spielerisch werden hier schon erste Ansätze von möglichen Visionen aufgezeigt.
Für die Präsentation erhält jede Person eine Minute Zeit.

Nach dem Warm-Up tauchen wir in die Erarbeitung der 4x4 Gewinnt-Methode ein.
Die Teilnehmer erhalten im ersten Schritt die Personal 4x4-Map und werden aufgefordert, ihre Motivation, bei der Firma zu arbeiten, festzuhalten.
Daraus leiten sie ihre vier wichtigsten Initiativen für die kommende Zeit ab. Die Initiativen sind messbar und konkret.
Ich lasse den Teilnehmern ca. 20 Minuten Zeit, bevor sie die Map der Gruppe präsentieren.
Für die Präsentation erhält jede Person zwei Minuten Zeit.

In einem weiteren Schritt werden kleine Gruppen von ca. 3 Personen die Team 4x4-Map ausfüllen.
Gemeinsam diskutieren und definieren sie ihren Team-Fokus und die daraus abgeleiteten vier relevanten Team Themen.
Was wollen wir als Team erreichen? Worin wollen wir die Besten sein?
Dafür erhalten sie ca. 20 Minuten Zeit.
Die Ergebnisse werden der grossen Gruppe präsentiert und von allen anhand einer Punkteklebervergabe bewertet.
Für die Präsentation erhält jede Gruppe zwei Minuten Zeit.

Im letzten Schritt kommen alle Gedanken zusammen und werden gemeinsam zu einem grossen Bild zusammengefügt.
Auf der Main 4x4-Map wird der Fokus der Gruppe gemeinsam beschrieben und/oder visualisiert. Daraus werden die vier wichtigsten abteilungsspezifischen Themen abgeleitet. Für den letzten Schritt wird es konkret und messbar. Welche Initiativen sind entscheidend, um den Themen, welche definiert wurden, möglichst nahe zu kommen und was wird dafür benötigt?
In kleinen Gruppen von drei bis vier Personen werden zu jedem Thema vier Initiativen erarbeitet und dem Team präsentiert. Eine Diskussion wird entstehen, bevor sich die Gruppe für die wichtigsten Initiativen und deren Verantwortlichkeiten entscheiden kann. Die Entscheidung ist verbindlich und wird vom gesamten Team getragen. Dafür erhalten die Teilnehmenden ca. 40 Minuten Zeit.

Abschluss
Der nächste 4x4-Workshop wird 3-4 Monate später erfolgen. In diesem Workshop werden die Themen und die Initiativen beleuchtet und je nach Bedarf angepasst. Gemeinsam wird definiert, wie oft sich das Team für die Besprechung der Initiativen trifft.
Als Abschluss wird ein Check-out-Ritual durchgeführt.

Ergebnisse & Reflexion

Kommunikation
Der Workshop bietet die Möglichkeit über persönliche Ideen sowie über Hierarchiestufen hinweg eine Kommunikationsart über wichtige Themen zu führen.

Klarheit und Transparenz
Jeder Teilnehmer hat einen aktiven Beitrag geleistet und hat sich selbst während des Workshops eingebracht. „Das motiviert“ „Wir wollen das Gleiche“

Mindset
Jeder hat sein Commitment für das große Bild, die Themen und die Initiativen geliefert. Dadurch entsteht ein gemeinsames und visuelles Bewusstsein.

Herausforderung der Methode
Die Herausforderung liegt beim Facilitator. Er muss darauf achten, dass sich alle Teammitglieder bei der Entstehung des großen Bildes involvieren. Weiter muss er sensibel mit dem Timeboxing umgehen. Diskussionen sind ein wichtiger Bestandteil und sollten nicht zu früh unterbrochen werden, jedoch auch nicht ausufern.

Das grosse Bild
Das grosse Bild
Animal Mix Karten
Animal Mix Karten
Personal 4x4 Map
Personal 4x4 Map