Creative Wanderlust

Aus Denkmustern ausbrechen, Annahmen und Lösungswege bewusst verändern. 

Zeit

60–90 Minuten

Gruppengrösse

1–4 Personen 

Schwierigkeitsgrad

Charakter

Divergierend, verbal, aktivierend

Von Antonio Maggio

Creative Wanderlust ist ein Spiel bei dem die Teilnehmer ermutigt werden, eine ursprüngliche How-might-we (HMW) Frage, neu zu betrachten und umzuformulieren. Dadurch eröffnen sich neue Blickwinkel. Sie fördert ein gemeinsames Verständnis und animiert den Erkundungsdrang. Die generierten Fragestellungen dienen später als Startpunkt zur Ideenfindung oder für Experimente.

  • Vorbereitung

    Das Thema (Problem, Annahme) definieren und die anfängliche HMW-Frage formulieren. Allfällige Informationen zum Thema erstellen um Sie mit den Spielern zu teilen. 

  • 1. Wissen teilen

    Das Problem, welches wir "spielend" angehen wollen, wird durch den Problem Owner erörtert, die Teilnehmer werden in den Kontext eingeführt. Die anfängliche HMW-Frage wird den Spielern vorgestellt. 
    Dauer: 10 min
     

  • 2. Spielregeln erklären

    Der Spielleiter erklärt das Spiel, mit Hilfe der Spielregeln
    Dauer: 10 min

    Wichtig zu beachten:

    • Struktur der HMW-Frage erklären: "How might we ... to...  so that...". 
    • Die Spieler anweisen das Thema nicht zu verlassen, die neu generierten Fragen sollen relevant bleiben
  • 3. Creative Wanderlust

    Creative Wanderlust kann beginnen. 

    • Die anfängliche HMW-Frage wird auf das Spielbrett geheftet. 
    • Erster Spielzug:
      Der erste Spieler zieht eine Karte und liest Sie laut vor. Die Karte gibt vor, wie die anfängliche HMW-Frage zu verändern ist. Alle Spieler schreiben nun eine neue, umformulierte HMW-Frage auf ein Post-it. Alle Spieler würfeln um zu ermitteln, wie weit Sie mit Ihrer Spielfigur wandern dürfen. 
    • Weitere Spielzüge: 
      Der nächste zieht eine Karte. Liest die Aufgabe vor. Wiederum alle formulieren die anfängliche oder Ihre zuletzt formulierte HMW-Frage entsprechend um. Alle schreiben die neu formulierte auf ein weiteres Post-it und stappeln Ihre eigenen Post-it's. 

    Nach und nach werden neue HMW-Fragen formuliert, bis ein Spieler Feld 10 erreicht. Alternativ kann ein Zeitlimit gesetzt werden. 
    Dauer: 30 – 60 min
     

  • 4. Reflektieren

    Der Spielleiter bittet die Spieler um eine Reflektion über das Spiel und was Sie heute für sich mitgenommen haben. Sich bei den Spielern bedanken.  
    Dauer: 10 min
     

Rollen

Spielleiter / Moderator
Organisiert die Spielmaterialien
Bereitet mit dem Problem owner den Einsatz des Spiels vor. 

Problem owner
Person, die Creative Wanderlust nutzen möchte um ein Thema aus unterschiedlichen Blickwinkel zu betrachten. Formuliert die anfängliche HWM-Frage und teilt sein Wissen mit den Spielern. 

Spieler
Personen die eingeladen werden um gemeinsam ein Problemverständnis und neue Blickwinkel aufzubauen.  

Benötigtes Material

Tipps

Trick:
Spiele Creative Wanderlust zu Beginn mit fiktiven, alltäglichen Beispielen. Dadurch lernen Teilnehmer, das Spiel in einem geschützten Umfeld.

Tipp: 
Im Geschäftsumfeld werden Lösungen erwarten. Erörtere das Ziel mit Klarheit. Creative Wanderlust will bewusst keine Lösungen, sondern Fragestellungen generieren um die Spannweite an möglichen Lösungen zu ergründen. 

Trick:
Fordere dich selbt heraus! Spiele Creative Wanderlust alleine. 

Wieso Creative Wanderlust?
Das Vakuum zwischen Bedürfnis und Lösung ist voller Chancen überraschende Fragestellungen und daher neuartige Lösungsrichtungen zu erkennen. 

Tipp:
Erstellte dein eigenes Kartenset, damit es auf deinen Kontext passt.