Toolkit Crossfit Ideas

Werkzeugkasten zur spielerischen Erarbeitung agiler Design-Prozesse.

Zeit

5+ Minuten

Gruppengrösse

1–20 Personen 

Schwierigkeitsgrad

Charakter

Divergierend, konvergierend, Verbal vs. visuell, Beruhigend vs. aktivierend

Von Simone Oppong

Crossfit Ideas stellt eine lebendige Form von Methoden zur Verfügung, die dem Team helfen sollen, strukturiert und organisiert die Effektivität, Kreativität und Projektoutputs wirksam zu steigern und Spass daran zu haben.

Mit dem Methodenkit Crossfit Ideas können die einzelnen Schritte im Design-Prozess einfach erarbeitet werden. Man bewegt sich in den vier Feldern des Double Diamond (Discover, Define, Design und Deliver) und kann sich daran orientieren. Zusätzlich zu den vier Work out Feldern gibt es, wie im Crossfit üblich, eine Warm up und eine Cool down Phase. Zu jeder Phase stehen Methoden zur Verfügung. Nun geht es darum, wie man spielerisch, gemeinsam zum Ziel kommt und dies im Teamprozess.

  • 1. Das Methodenkit

    Das Methodenkit besteht aus einer Orientierungsmap mit den Phasen Warm up, den Workouts Discover, Define, Design, Deliver und dem Cool down und den zugehörigen Methodenkärtchen. Um die einzelnen Methoden den 6 Phasen zuzuordnen sind sie farblich abgestimmt. Wie bei der Sportart Crossfit beginnen wir mit einem kurzen Warm up und gehen dann in das Workout of the day (WOD) über. Die Methodenworkouts sind für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene gleichermassen geeignet. Die Übungen sind skalierbar und können auf die Trainingserfahrung angepasst werden. So können problemlos Methodenprofis und Methodenrookies in einer Gruppe trainieren. Die Gruppe braucht einen Trainier/Facilitator, der die Methoden kennt und auf eine gute Durchführung achtet.

  • 2. Grundsätzlich

    Ein Methoden-Workout sollte immer mit einem Warm up beginnen und mit einem Cool down enden. Die einzelnen Phasen dazwischen können vollständig durchlaufen werden oder man kann sich je nach Aufgabenstellung/Problem auch nur in einzelnen Phasen aufhalten und Methoden durchspielen.

  • 3. Die sechs Phasen

    • WARM UP// (mit dem Thema warm werden, Einstimmen, Aktivieren, Hierarchidenken abbauen)
    • ENTDECKEN / DISCOVER// (Verstehen, Beobachten, Untersuchen von Nutzer, Markt, Umfeld, Trends, Technologien, Bedürfnissen, Fakten)
    • DEFINIEREN / DEFINE// (Bestimmen, Abgrenzen, Erklären, präzise definieren)
    • ENTWICKELN / DEVELOP// (Erarbeitung der Idee, Visualisierung, Testen,
    • Prototypen erstellen, iterativ Verfeinern)
    • UMSETZEN / DELIVER// (Visualisierung der Lösung, Versprechen/Wertangebot, Adressierte Insights, Ausarbeiten, Herstellen, Verfeinern, Weiterentwickeln)
    • COOL DOWN (Sortieren, Einordnen, Feedback geben, Übersicht verschaffen)
  • 4. Die Methodenkarten

    Um die Aufgabenstellung (HMW) zu Erarbeiten sind unterschiedliche Design-Methoden notwendig. Um das richtige Mindset für die Teamarbeit zu bekommen, gibt es Warmup Kärtchen und für die Erarbeitung des Aufgabenstellung gibt es verschiedene Workouts in Form von Methodenkärtchen. Wichtig auch die Cool down Methoden. Zu jedem Training gehört auch das Cool down. Nachfolgend eine Auswahl einiger möglicher Methoden-Workouts:

    • WARM-UP// Erzähl die Geschichte, Portrait Skizze, Lebende Skala, Alle die..., etc.
    • DISCOVER// Customer Journey Map, Qualitatives Interview, Storytelling Cube, Nutzer-Motivations-Analyse, Persona, Cultural Probes, Contextual Inquiry, Fly on the wall, 5 Why’s, etc.
    • DEFINE// Trüffelsuche, Moscow, Erkenntniskreuz, Dot Voting, etc.
    • DESIGN/DEVELOP// Brainstorming, Brain Writing, Concept Sketch, Inspiration Cards, Dramaturgisches Fünfeck, TRIZ, Kill your Company, Clickable Protoype, etc.
    • DELIVER// Measure and Evaluate, Card sorting, Test Grids, Wizard of Oz, Storyboard, Prototype, etc.
    • COOL DOWN// Lebende Skala, Roti, Konstruktives Feedback, Coverdale Zielscheibe, etc.
Rollen

Moderator
Jemand, der das Spiel kennt und die Methoden schon einmal durchgeführt hat.

Spieler
Mindestens eine zusätzliche Person oder beliebige mehrere Spieler.

Benötigtes Material
  • Übersichtsmap
  • Kartenset
  • Whiteboard oder Flipchart
  • Stoppuhr
  • Papier
  • Post It's
  • Stifte

Tipps

Je öfter man trainiert, desto methodensicherer wird man.

Das Spiel soll laufend durch weitere Methoden ergänzt werden.

Ergebnisse sichtbar machen gibt Orientierung und Sicherheit.

Es ist hilfreich, einen extra Kreativraum zu schaffen.

Am besten ist das Team heterogen/multidisziplinär.